Seit dem 04.05. bis zum 07.05.21 treffen sich die deutschen Spitzenschützen in Kienbaum zum zweiten Teil der Ausscheidungswettkämpfe zu Europameisterschaft, die vom 31.05. – 06.06. in Antalya stattfindet.

Bei den Damen bewirbt sich neben Lisa Unruh, Michelle Kroppen (SV GutsMuths Jena), die vier bayerischen Sportlerinnen Katharina Bauer (BSG Raubling), Veronika Haidn-Tschalova (FSG Tacherting), Elisa Tartler (SV Bavaria Thulba) auch unsere Charline Schwarz (Bogenschützen Feucht) um einen der drei Plätze. Derzeit liegt Charline gut im Rennen; sie belegt nach dem ersten Teil der Qualifikation, der zu 1/3 für die Nominierung zählt, auf dem zweiten Platz hinter Michelle Kroppen. Zwei der drei Startplätze für Antalya werden über die Gesamtplatzierung nach beiden Teilen vergeben, der dritte per Trainerentscheid vergeben. Nehmen wir einmal an, dass sich die Olympiazweite von Rio, Lisa Unruh, die Butter nicht gern vom Nachwuchs vom Brot nehmen lassen will, wird es in den vier Tagen einen harten Ausscheidungskampf geben.

Gleichzeitig läuft auch die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio. Unsere Damen sind dort bereits mit drei Quotenplätzen qualifiziert und starten in Tokio sowohl in der Einzel- als auch in der Mannschaftswertung.

Bei den Herren kämpfen Maximilian Weckmüller, Florian Unruh, Johannes Maier, Felix Wieser, Moritz Wieser und Cedric Rieger um die drei Startplätze in Antalya. Für die Herren bedeutet die Euro eine der letzten Möglichkeiten, sie doch noch einen Quotenplatz für Tokio zumindest im Einzel zu ergattern.

Stand nach der ersten Qualifikationsrunde im April:

https://www.dsb.de/fileadmin/DSB.DE/NEWS/NEWS_2021/EM-Qualifikation-Recurve.pdf

Das Mixed-Team Lisa und Florian Unruh gewinnen Silber.

Team-Bronze für die Damen und die Herren

Mixed-Team

Im Mixed, das sich aus der jeweils besten Dame und dem besten Herren einer Nation in der Qualifikation  zusammensetzt, erreichten für Deutschland Lisa und Florian Unruh das Finale und kämpfen am 25.04.2021 um 11:30 h Ortszeit um den Titel.

Teams

Sowohl das Damenteam mit Lisa Unruh, Michelle Kroppen und Elisabeth Tartler als auch das Herrenteam mit Florian Unruh, Max Weckmüller und Christoph Breitbach gewinnen Bronze!

Damen

Nicht ganz zufrieden bei ihrem ersten Auftritt bei einem Weltcup zeigte sich Charline Schwarz. Sie belegte nach dem ersten Durchgang mit durchaus ansprechenden 331 Ringen nur drei Ringe hinter der besten Deutschen Michelle Kroppen und vor der Silbermedaillengewinnerin von Rio Lisa Unruh den achten Rang der Gesamtwertung.

Im zweiten Durchgang musste sie jedoch den Anstrengungen der 27-stündigen Anreise Tribut zollen. Sie fiel mit nur 316 Ringen und 647 Ringen in der Gesamtwertung hinter ihre drei Mannschaftskolleginnen auf Platz 17 zurück. Enttäuscht zeigte sie sich aber hauptsächlich darüber, dass sie sich somit nicht für den Mannschaftswettbewerb qualifizieren konnte.

Durch ihre gute Platzierung in der Qualifikation musste Charline in den Ausscheidungsmatches erst im 1/16-Finale antreten und verlor gegen die überraschend starke Spanierin De Velasco glatt mit 0:6.

Auch für Elisa Tartler aus Unterfranken war im 1/16-Finale Schluss; Lisa Unruh musste sich im 1/8-, Michelle Kroppen im 1/4-Finale geschlagen geben.

Herren

Bei den Herren präsentierten sich Florian Unruh und Max Weckmüller mit 679 und 678 Ringen durchaus auf Weltniveau; in den Ausscheidungskämpfen fehlte ihnen allerdings das Quäntchen Glück. Debütant Christoph Breitbach schied bereits im 1/24-Finale aus, Max Weckmüller wurde im 1/16-Finale erst im Stechpfeil besiegt. Ähnlich erging es dem Top-Favoriten und unbesiegbar erscheinenden US-Amerikaner Brady Ellison. In der Qualifikation verfehlte er nur dreimal das Gold und legte mit 694 Ringen vor. Im Ausscheidungswettkampf hatte er allerdings einen für seine Verhältnisse rabenschwarten Tag und schied aus. Zwei Runden weiter kam Florian Unruh

Nach mehr als achtzehnmonatiger Pause starten die Bogenschützen in dieser Woche wieder ein eine Weltcup-Saison. Vorgesehen sind insgesamt vier Wettbewerbe in den Disziplinen Recurve m/w und Compound m/w.

Etappe 1: Guatemala-Stadt, Guatemala - 19.-25. April

Etappe 2: Lausanne, Schweiz - 17.-23. Mai

Etappe 3: Paris, Frankreich - 21.-17. Juni (einschließlich Olympia-Qualifikation)

Finale: Noch nicht terminiert

Ausgetragen werden die Wettbewerbe jeweils im Einzel, der Mannschaft (3 Schützen) und im Mixed (2 Schützen)

Am Finale werden in jeder Disziplin acht Bogenschützen teilnehmen; es qualifizieren sich für das Finale im Herbst zunächst die jeweiligen Gewinner der Etappen und die Gewinner der Olympischen Spiele in Tokio. Die verbleibenden Plätze werden nach der Weltrangliste vergeben.

Die Titelverteidiger aus dem vorletzten Jahr sind

Recurve m: Brady Ellison, USA (Weltrang: 1)

Recurve w: Deepika Kumari, Indien (Weltrang: 9)

Compound m: Braden Gellenthien, USA (Weltrang: 1)

Compound w: Alexis Ruiz, USA (Weltrang: 1)

Die in den vergangenen Jahren stärkste Nation Südkorea verzichtet aufgrund der in ihrem Land bei Rückkehr sehr strengen Reisevorschriften, die eine 14-tägige häusliche Quarantäne ohne jegliche Trainingsmöglichkeiten und somit eine Unterbrechung der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele  bedeuten würde, in diesem Jahr auf die Teilnahme.   

Gemeldet sind insgesamt 158 Bogenschützen aus 25 Ländern. Aus Deutschland sind am Samstag Florian Unruh (Weltrang 16), Maximilian Weckmüller (28), Christoph Breitbach (412), Lisa Unruh (19), Michelle Kroppen (10), Elisa Tartler (33) und von den Bogenschützen Feucht Charline Schwarz (176) nach Guatemala gestartet.

Charline gehört derzeit noch dem deutschen Jugendnationalkader an, darf aber aufgrund ihres jetzt schon hohen Leistungsniveaus im Erwachsenenbereich Erfahrungen sammeln und hat auch noch die Chance, sich für das deutsche Olympiateam in Tokio zu qualifizieren.

Drücken wir ihr die Daumen!

Zeitplan:

Dienstag, 20. April: Qualifikation

Mittwoch, 21. April: Elimination Compound

Donnerstag, 22. April: Elimination Recurve

Freitag, 23. April: Mannschaftsfinals Bronze

Samstag, 24. April: Compound-Finals

Sonntag, 25. April: Recurve-Finals

Über die aktuelle Ergebnisse und den genauen Zeitplan könnt Ihr Euch über die Seite Ianseo  (https://ianseo.net/Details.php?toId=8334) informieren.

Auch Live-Streams sind über den YouTube-Kanal von World Archery  (https://www.youtube.com/channel/UCb467UvO4jRgKxWX1oqtkzA) geplant:

Live: Finale des Compound-Teams - 24. April, ab 10.00 Uhr

Live: Compound Finale - 24. April, ab 14.00 Uhr

Live: Recurve Team Finale - 25. April, ab 10 Uhr

Live: Recurve-Finale - 25. April, ab 10 Uhr

(angegeben ist jeweils die lokale Zeit UTC-6 ; Guatemala liegt in der Zeit 8 Stunden gegenüber der Mitteleuropäischen Sommerzeit zurück)

Hier erscheinen demnächst Infos, Bilder und Geschichten von Charlie, unserer Nationalmannschaft und dem Profisport.


Unsere Sponsoren